Kasper Skårhøj zieht sich aus TYPO3-Entwicklung zurück

Gespeichert unter TYPO3 0 Kommentar(e)

In einer Videobotschaft hat Kasper Skårhøj, der Vater von TYPO3, nach zehn Jahren seinen Rückzug aus der aktiven TYPO3-Entwicklung bekannt gegeben. In typisch selbstironische Weise, als König verkleidet begründet er in dem Video seine Entscheidung und legt schließlich seine Krone ab.
Kasper will sich natürlich nicht vollständig von TYPO3 lösen, aber mehr als einfacher Entwickler im Hintergrund agieren. Die gewonnene Zeit will er u.a. für seine Familie und Beschäftigung mit anderen Themen der Informationstechnologie (z.B. Interaction Design) nutzen.

Die Weiterentwicklung von TYPO3 ist mit Kaspers Rückzug keineswegs gefährdet, da er schon frühzeitig die Verantwortung für wichtige Funktionen an andere (beispielsweise Michael Stucki und Robert Lemke) übertragen hat. Außerdem wurde bereits vor gut 2 Jahren die TYPO3-Community in Form der TYPO3-Association institutionalisiert.

Also, ich wünsche Kasper und seiner Familie für die Zukunft alles Gute. Lasst uns zusehen, dass TYPO3 sich in den nächsten zehn Jahren im gleichen Tempo weiterentwickelt.

Videobotschaft zu Kasper Skårhøjs Rücktritt als TYPO3-Chefentwickler

Hintergrundinformationen zu Kasper Skårhøjs Entscheidung

Von Thomas Kötter   @   27 April 2007 0 Kommentar(e)
Tags : , ,

Share This Post

RSS Digg Twitter StumbleUpon Delicious Technorati

0 Kommentar(e)

Sorry, comments are closed.

Vorheriger Beitrag
«
Nchster Beitrag
»
Delighted Black designed by Christian Myspace In conjunction with Ping Services   |   French Teacher Jobs   |   Maths Teacher Jobs